Blog

Viewing posts by Site Admin

Genitale Selbstbestimmung – (K)ein Thema für die Jungen*arbeit?!?

ONLINE-FACHGESPRÄCH am 02.12.2021 von 10.00 bis 12.30 Uhr

Noch 3 Wochen bis zur Bundestagswahl – Wer wird im nächsten Bundestag für unteilbare Kinderrechte stehen?

Wir alle haben die Wahl am 26. September! Bitte fragt die Direktkandidaten Eures Wahlkreises vorher, ob sie sich in der kommenden Legislaturperiode aktiv für eine Evaluation des §1631d BGB, der gesetzlichen Schutzlosstellung aller Jungen bzw. männlich zugewiesenen Kinder vor nicht-therapeutischen Vorhautamputationen einsetzen werden – oder noch besser, gleich für eine ersatzlose Streichung, damit Kinderrechte endlich wieder uneingeschränkt für alle Kinder gleich gelten.

Keine Kinderrechte ins Grundgesetz

Es bleiben viele Fragen zu einem fragwürdigen Vorgehen

Nach zähem, angesichts der Wichtigkeit des Anliegens würdelosem Geschacher um Begriffe steht fest: Es wird keine Kinderrechte im Grundgesetz geben. Keine notwendige Zweidrittelmehrheit des Deutschen Bundestages konnte sich auf eine gemeinsame Formulierung einigen.

PRESSEMITTEILUNG: Kinderschutz nach Genital? Nein danke!

Berlin, 26.3.2021. Das in der vergangenen Nacht beschlossene Gesetz §1631e BGB zum "Schutz von Kindern mit Varianten der Geschlechtsentwicklung" kommentiert Victor Schiering, Vorsitzender von MOGiS e.V. - Eine Stimme für Betroffene:

Jahresrückblick 2020 und Spendenaufruf

Liebe Interessierte, liebe Unterstützende von MOGiS e.V.,

Lesben- und Schwulenverband diskriminiert Kinder mit Penis

Der Lesben- und Schwulenverband - LSVD diskriminiert offen Kinder mit Penis (und damit Männer*, trans* Frauen und männlich zugewiesene inter* Personen) und grenzt Menschen aufgrund ihres Genitals aus.

Buchtipp: Melanie Klinger - Weibliche und männliche Genitalbeschneidung: (K)ein unzulässiger Vergleich?! (tredition, 2019)

Buchcover "Intime Verletzungen"

Stellungnahme zum Referentenentwurf zum "Verbot von geschlechtsverändernden Operationen an Kindern"

Das Bundesministerium der Justiz und für Verbraucherschutz hat am 9. Januar einen Entwurf für ein Gesetz für ein "Verbot von geschlechtsverändernden Operationen an Kindern" vorgelegt.

Jahresrückblick 2019 und Spendenaufruf

Liebe Freund*innen, Unterstützer*innen und Begleitenden der Arbeit von MOGiS e.V.,

MOGiS e.V. - Eine Stimme für Betroffene feiert 10. Geburtstag!

10 Jahre MOGiS e.V.

Abschied von Gabriele Gawlich

MOGiS-Gründungsmitglied Gabriele Gawlich ist Ende vergangener Woche nach langer schwerer Krankheit verstorben. Wir trauern um einen wunderbaren Menschen, um eine Frau, die unermüdlich und konsequent für den Schutz von Kindern eingetreten ist. Dabei lag ihr besonders die Prävention am Herzen.

Geben SIE Betroffenen eine Stimme!

Liebe Freund*innen von MOGiS e.V. – Eine Stimme für Betroffene,

Gemeinsamer Brief von MOGiS e.V. - Eine Stimme für Betroffene, TERRE DES FEMMES - Menschenrechte für die Frau e.V. und Projekt 100% MENSCH an die Mitglieder des isländischen Parlamentes

Island debattiert über gesetzlichen Schutz vor Genitalverstümmelung für Kinder jeglichen Geschlechtes.

Jahresrückblick und Spendenaufruf

Liebe Menschen, die MOGiS e.V. im zu Ende gehenden Jahr unterstützt und/oder die Arbeit von MOGiS e.V. verfolgt haben,

Bundesverdienstkreuz für Gabriele Gawlich

MOGiS-Vorstands- und Gründungsmitglied Gabriele Gawlich wurde für ihre langjährigen Verdienste zum Schutz von Kindern vor sexuellem Missbrauch und für Hilfen für Betroffene mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet. Wir gratulieren aufs Herzlichste und sind - ganz ehrlich - auch ein bißchen stolz.