Fasst bloß nicht ins Internetz!

(Vorneweg ein kleiner Hinweis in eigener Sache: Wir würden ja gerne mit Frau von der Leyen reden ..)

Hallo liebe Kinder. Heute erklären wir einmal das Internetz.

Stellt Euch vor, die Welt wäre ein riesiges Einkaufsnetz - wir leben ja auch in einem Kapitalismus - da ist so ein großes Netz und da gibt es viele tolle Sachen. Ganz umsonst.

Deine Lehrerin gibt Dir Hausaufgaben und dann guckst Du im Internetz und plötzlich findest Du die Lösung. Einfach so. Und dann kommt Deine Lehrerin und gibt Deine Lösung, die Du ja selbst gesucht hast, einfach bei Google ein und Dir eine Sechs, weil Du abgeschrieben hast.

Kling komisch? Ist aber so.

Oder Du möchtest Kindergeburtstag feiern und findest tolle Katzenbilder im Internetz und kannst damit Deine Einladungskarten fertigmachen. Einfach so.

Klingt komisch, ist aber so.

Es gibt ja auch noch viele andere Dinge dort, und da möchtest Du dann natürlich hineinfassen und danach greifen, wie man immer so nach schönen Dingen greift.

Nur, manchmal greifst Du hinein und hast auf einmal ganz viel Dreck in der Hand, weil: da ist ja sooooo viel Unrat in dem Netz, da kann man nur Schmutz rausholen und jeden Tag tut jemand mehr davon rein, sodass was Schönes da gar nicht mehr reinpasst.

Klingt komisch, ist aber so.

Und weil die von der UN das alles auch wissen, haben sie dann einen Bericht gemacht damit das jeder lesen kann.

Und vor diesem Schmutz müssen wir Euch natürlich schützen.

Denn eigentlich wollt Ihr ja echt nur Eure Hausaufgaben machen und sucht nach Antworten und fasst dabei ins ungepflegte Netz und da ist dann nur lauter Mist drin.

Stellt Euch mal vor, Ihr fragt nach Bismarck und heraus kommt 'ne nackte Frau!

Und dann werdet Ihr davon auch noch angefixt und könnt Euch überhaupt nicht wehren, weil doch der Raum Inter-(Einkaufs-)netz so voll mit Schund ist; und da gebt Ihr dann Euer ganzes Taschengeld für aus.

Oder manchmal steht Ihr im Internetz auf einem der Knoten und rechts und links und vor und hinter Euch gibt es lauter tiefe Löcher, wenn Ihr da reinfallt seid Ihr im rechtsfreien Raum.

Das passiert z. B., wenn Ihr mit Euren Freunden in diesem SozialNetz reden wollt ... Und da ist dann so ein fremder Mann ... Damit der Euch nichts tut, müssen wir zuhören, was Ihr mit Euren Freunden so chattet ...

Wir wollen Eure Eltern ja nicht damit belasten, Euch zu erklären, dass man mit Fremden am besten nicht zu viel über persönliches redet oder sich vor diesem Webkameradings nicht auszieht oder die fremden Männer (und auch Frauen) auch auf keinen Fall trifft...

Auch wenn die NetzKommMuhNieTie etwas anderes will: Das Internetz darf kein rechtsfreies (Einkaufs-)Netz sein!!!

Und darum brauchen wir jetzt auch die Stoppschilder im Internetz. Wie im Straßenverkehr zeigen Stoppschilder nämlich auch im Internetz, dass Recht und Ordnung dort gelten.

Also halten wir Euch und Euren Eltern nun manchmal ein Schild vor die Augen, damit Ihr nicht mehr sehen müsst, wieviel Schmutz im Netz ist.

Wir könnten den Schmutz auch raus nehmen, aber dazu brauchen wir mehr Geld um die ganzen vielen Polizisten zu bezahlen und billiger ist es halt mit einem Schild für uns.

Die NetzKommMuhNieTie sagt das Löschen, so nennen die das, geht ganz einfach ... aber das verstehen wir irgendwie nicht.

Klingt komisch, ist aber so.

PS: Man kann diesen Artikel gerne auch weiterzwitschern.