MOGiS e. V. - Eine Stimme für Betroffene - unterstützt die Demonstration StopWatchingUs

Betroffene von sexuellem Missbrauch und sexualisierter Gewalt in der Kindheit haben ein grundlegendes Interesse daran, ein selbstbestimmtes Leben führen zu könnten. Nach Jahren der Fremdbestimmtheit und des Kontrollverlustes schreitet ihre Heilung nur dann voran, wenn sie frei mit anderen interagieren, ohne von Dritten beobachtet oder belauscht zu werden. Vertrauen kann entstehen, wenn die Grenzen des Einzelnen akzeptiert werden und der Betroffene die Hoheit über seine Daten behält.

Dies ist nur durch anonyme Kommunikation und Datenschutz möglich.

Darum fordern wir, unser Recht auf Privatheit zu respektieren.

Wir fordern, unser Grundrecht auf anonyme Kommunikation zu garantieren.

Wir fordern das Ende der Belästigung des Einzelnen durch ständige Überwachung.

Wir fordern des Ende der anlasslosen Vorratsdatenspeicherung.

Wir schließen uns den Forderungen der Organisatoren der Großdemo gegen Massenüberwachung an.

Wir möchten alle unsere Unterstützer, Freunde, Sympathisanten, usw. bitten die Großdemo am 12.04.2014 in Köln zu unterstützen.

Nähere Informationen findet ihr hier.