Brief an das BMFSFJ, Erweitertes Hilfesystem für alle Betroffene öffnen

Mitarbeit beim Ergänzenden Hilfesystem


Anspruchsberechtigung aller Betroffenen sexualisierter Gewalt, sexueller Ausbeutung und sexuellen Missbrauchs im Kindesalter unabhängig von Tatort und Täter


Sehr geehrte Damen und Herren

wir schreiben Ihnen diese Nachricht um noch einmal zu verdeutlichen, dass unsere Mitwirkung am Ergänzenden Hilfesystem unter Vorbehalt der Inklusion aller Betroffener sexualisierter Gewalt und sexuellen Missbrauchs im Kindesalter in den Kreis der Anspruchsberechtigten erfolgt.

Wir sind bereit am Prozess der Einrichtung des Fonds insbesondere der Erstellung der Satzung mitzuarbeiten, mit dem Ziel ein ergänzendes Hilfesystem auch für alle nicht-institutionell Betroffenen unabhängig von Tatort und Täter zu errichten.

Verweisen möchten wir an dieser Stelle auf den Abschlussbericht des Runden Tisches - in der Anlage 1, den Empfehlungen des Runden Tisches mit dem Titel "Immaterielle und materielle Hilfen für Betroffene", befindet sich unter dem Punkt: "Der berechtigte Personenkreis von sexuellem Kindesmissbrauch Betroffener ist möglichst umfassend zu definieren" das Zitat: "Jede Grenzziehung gegenüber den hierdurch ausgeschlossenen Opfergruppen wirft kaum überwindbare Legitimierungsprobleme auf. Daher spricht sich der Runde Tisch für eine möglichst umfangreiche Erfassung des von sexuellem Kindesmissbrauch betroffenen Personenkreises aus."

Auch und vor allem für uns ist ein Ausschluss bestimmter Betroffenengruppen nach Tatorten oder Tätern nicht vertretbar.

Unterzeichnende:



  • Christian Bahls, 1. Vorsitzender MOGiS e.V. - Eine Stimme für Betroffene; stellvertretendes Mitglied im Fachbeirat beim Unabhängigen Beauftragten für Fragen des sexuellen Kindesmissbrauchs (UBSKM), vormaliges Mitglied des Runden Tisches "Sexueller Kindesmissbrauch" (RTKM)

  • Klara Wächtler, Vorsitzende Bringt Licht ins Dunkel e.V.

  • Sigrid Kumberger

  • Renate Schusch, stellv. Vorsitzende Aktivverbund e.V. AG Kinderschutz

  • Jacqueline Ehmke, "Sexualisierte Misshandlung-Betroffenenteam"

  • Lina R. Bethmann, Bringt Licht ins Dunkel e.V.; Mitglied im Fachbeirat beim UBSKM

  • Hermann Schell, schafsbrief

  • Angelika Oetken, "Sexualisierte Misshandlung-Betroffenenteam"

  • Matthias Katsch, Sprecher ECKIGER TISCH, Stellvertretener Vorsitzender des Fachbeirats beim UBSKM, vormaliges Mitglied des Runden Tisches "Sexueller Kindesmissbrauch" (RTKM), UAG "Materielle und Immaterielle Hilfen"

  • Ingo Fock, 1. Vorsitzender gegen missbrauch e.V., Mitglied im Fachbeirat beim UBSKM

  • Tina Dewes

  • Maren Ruden, Betroffeneninitiative "Die Rose", Mitglied der Bund-Länder AG "Prävention", vormaliges Mitglied des Runden Tisches "Sexueller Kindesmissbrauch" (RTKM)

  • Tanja Bullert, tabumove. Kinderschutz+Kunst.

  • Gabriele Gawlich; Zweite Vorsitzende MOGiS e. V. - Eine Stimme für Betroffene; Betroffenenvertretung am Runden Tisch "Sexueller Kindesmissbrauch" (RTKM), UAG "Materielle und Immaterielle Hilfen"